Aktuelles

Kinderschutztag 2015
„Alleine? Bist Du nicht!“

KinderbaumLeben(s)zeit- und Menschen(s)kinderbaum Unter dem diesjährigen Motto „Alleine? Bist Du nicht!“ haben sich am 9.05.2015 aus allen Einrichtungsteilen der Träger Leben(s)zeit und Menschen(s)kinder fast 70 junge Menschen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Pädagogik, Kinderschutz und Leitung zusammengefunden und durften ganz dem Motto entsprechend mit auf dem von Frau Hoffmann (Pädagogin stationärer Bereich beim Leben(s)zeit) vorbereiteten Leben(s)zeit- und Menschen(s)kinderbaum seinen Fingerabdruck hinterlassen.

Ein Highlight des diesjährigen KinderschutztagPräventionsbär Brummis war ohne Frage der Besuch von Brummi, dem Präventionsbären der Berliner Polizei, der der Einladung von Frau Dommann (Erziehungsleitung beim Träger Menschen(s)kinder) gern gefolgt ist. Brummi nutzte zusammen mit einer Kollegin und einem Kollegen der Polizei die Zeit mit fast 25 Kindern im Schulkindalter und einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Träger, um über Gefahren im Alltag, gute und schlechte Geheimnisse, Selbstvertrauen und Körpersprache zu sprechen. Sehr verständlich und alltagsnah konnten die Kinder erleben, was Brummi unter dem „Alarmgefühl!“ versteht und was es mit diesem seltsamen Gefühl im Bauch so auf sich hat. Wo kann ich mir Hilfe holen, wenn ich in Gefahr bin oder sich dieses Alarmgefühl meldet – das war eine Frage, auf die Brummi zusammen mit den Kindern und Erwachsenen zahlreiche Antworten finden konnte.

 

Herr Weißenrieder (Erziehungsleitung beim Träger Menschen(s)kinder) und Kolleginnen unseres ambulanten Teams aus dem Barnim übten ganz praxisnah mit jungen Menschen verschiedener Altersgruppen mittels verschiedener Spiele, wie man sich Abgrenzen kann, Unterstützung holt, sich gegenseitig unterstützen kann.

Für die Jugendlichen gab es als Angebot dieses Jahr den Dokumentarfilm „DaHeim“ über drei Jugendliche, die selbst in Süddeutschland in einer Einrichtung der Jugendhilfe leben und über ihre Erfahrungen berichten. Gemeinsam mit Herrn Mager (Erziehungsleitung beim Träger Leben(s)zeit) und Herrn Sambeth-Stein (Bereichsleitung beim Träger Leben(s)zeit) tauschten sich die Jugendlichen unserer Einrichtungen über die Inhalte aus und konnten unterschiedliche Parallelen entdecken.

Kinderschutztag 2015Auch dieses Jahr gab es neben den Workshops einen offenen Bereich mit einer Wahl der Kinderrechte. Frau Moldenhauer (Erziehungsleitung beim Träger Leben(s)zeit) und Herr Thomsmeier (Pädagoge ambulanter Bereich beim Träger Leben(s)zeit) wollten von Kindern und Erwachsenen wissen, welches der Kinderrechte für jeden einzelnen aktuell die Nummer eins ist. Für die Kinder ist dies derzeit, das Recht auf Gleichheit und für die Erwachsenen das Recht auf elterliche Sorge.

Kinderschutztag 2015Unsere Kolleginnen des ambulanten Teams Barnim gingen in der Malecke zusammen mit den Kindern und Erwachsenen der Frage nach, wer denn für die Kinder da ist, wenn sie Hilfe und Unterstützung brauchen. Dazu konnte jeder Teilnehmer auf seinem eigenen Handabdruck die Personen benennen und den Handabdruck auch kreativ gestalten.

Auch Frau Hoffmann und Frau Palm (Erziehungsleitung beim Träger Leben(s)zeit) hatten sich für ihren Kreativbereich verschiedene Angebote überlegt, die bei den Kindern und Erwachsenen eine rege Beteiligung fanden.

Allen Beteiligten des Kinderschutztags ein herzliches Dankeschön für die Organisation, Durchführung, die Beteiligung und das rege Interesse!

Berlin, 09. 05. 2015

Kinderschutztag 2014

Kinderschutztag 2014Am 08.03.2014 fand in unserer Dienststelle Nicolaistrasse in Berlin der 3. gemeinsame Kinderschutztag der Leben(s)zeit gGmbH und Menschen(s)kinder gGmbH mit dem Schwerpunkt "Ohne Dich geht's nicht!" statt. Kinder, Jugendliche und PädagogInnen waren gemeinsam eingeladen Workshops zu den Themen gesunde Ernährung, Schweigen ist Silber-Reden ist Gold, Freundschaft und Ausgrenzung zu besuchen. In unserer Kreativecke entstanden zwei große Puzzel, die demnächst unsere Dienststelle schmücken werden. Alle Kinder und Erwachsenen hatten dazu noch die Möglichkeit, sich selbst einen Button mit einem bekannten Dino von Donna Vita/H. Löffel zu gestalten.

Ziel des Kinderschutztags 2014 war es, mit allen Beteiligten verschiedene Möglichkeiten zum gemeinsamen Tun zu erleben.

Während in den unteren Etagen die Workshops stattfanden beteiligten sich 11 Jugendliche beider Träger bei der Fragebogenstudie der Uni Ulm zum Thema "Sexuelle Gewalt unter Jugendlichen".

Wir freuen uns auch im kommenden Jahr gemeinsam unseren Kinderschutztag zu gestalten und danken allen Kindern, Jugendlichen und PädagogInnen für ihre Beteiligung und unseren Insoweit erfahrenen Fachkräften für die Vorbereitung und Durchführung mit tatkräftiger Unterstützung des Leitungsteams und einzelner Gruppen.

Kinder malen die Zukunft – der Kalender der Menschen(s)kinder und Leben(s)zeit gGmbH

Kinder malen die ZukunftDie neuen Kalender 2014 unserer beiden Kinder- und Jugendhilfegesellschaften Menschen(s)kinder und Leben(s)zeit sind nun fertiggestellt. Diese Jahreskalender sind nunmehr schon eine liebenswerte Tradition unserer beiden Schwesterfirmen geworden: jährlich werden die von uns betreuten Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen aufgerufen, zu einem Thema Bilder einzusenden, aus denen wir einen Kalender für unsere Wohngruppen, für Förderer und Partner gestalten.

In diesem Jahr lautete das Thema „Wenn ich groß bin – wie sieht die Welt dann aus?“. Es traf eine stattliche Zahl von Bildern ein. 12 dieser Bilder können sie nun in diesem Kalender ansehen. Bereits beim ersten Blättern ist es zu bemerken – die Welt der Zukunft ist eine liebenswerte und vertraute Welt: in dieser Zukunft begegnen uns lächelnde Verkäuferinnen, eifrige Krankenwagenfahrer, junge Mädchen, die Tiere lieben und pflegen, blühende Galaxien voller netter Menschen. In der Zukunft finden die jungen Künstler also auf unterschiedlichste Weise ihren Platz in der Gesellschaft.

Kinder malen die ZukunftWenn Sie die Kinder und Jugendlichen in ihrem Lebensweg unterstützen möchten, haben Sie die Möglichkeit, unter dem u.g. Konto zu spenden. Denn Gleichberechtigung und Teilhabe starten manchmal bereits mit der Verfügbarkeit z.B. von Bastelmaterialien.

Wollen auch Sie einen der begehrten Kalender? Dann schreiben Sie uns einfach oder rufen uns unter den angegebenen Kontaktdaten an.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit diesem Kalender!
Berlin, 11.11.2013

Kinderschutztag 2012-2013

Am 11.02.2012 fand der erste Kinderschutztag der Träger Leben(s)zeit gGmbH und Menschen(s)kinder gGmbH unter dem Motto „Wir sind Kinderschutz“ statt.

An einem Samstag Vormittag hatten Kinder, Jugendliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Träger die Möglichkeit, unterschiedliche Workshops zu diesem Thema zu besuchen und zusammen mit den trägerinternen insoweit erfahrenen Fachkräften unterschiedliche Strategien und Methoden zu erarbeiten, wie Kinderschutz im Alltag erfahren und gelebt werden kann.

Die Angebote, die von MitarbeiterInnen in Zusammenarbeit mit den für den Kinderschutz beim Träger beauftragten Fachkräften erarbeitet wurden, reichten von kreativen Workshops, wie Schutzhütten bauen und Traumfänger basteln, über Zirkuspädagogik bis hin zu inhaltlichen Gesprächskreisen zu Kinderrechten und Entspannungsverfahren in Stresssituationen.

Wie lebhaft und kreativ Kinderschutz auf allen Ebenen präventiv erlebbar ist, war für alle Beteiligten eine große Bereicherung.

Am 16.02.13 fand nun unter dem Motto „Gemeinsam“ in unserer Geschäftsstelle in Berlin Steglitz der
2. Kinderschutztag der beiden Träger statt.

Angeboten wurden in diesem Jahr neben einem Workshop zur gesunden Ernährung und dem zirkuspädagogischen Projekt eine modellhafte Gefährdungseinschätzung anhand der Lebensumstände von „Hänsel und Gretel“ sowie unterschiedliche kreative Angebote und Gesprächskreise zu den Themen „Gefühle“ und„ Rechte“. Das Motto des Tages wurde dabei wie geplant umgesetzt: Kinder und Erwachsene erarbeiten sich „Gemeinsam“ Strategien und Handlungskonzepte, um den Kinderschutz zu gewährleisten und zu stärken.

Auch der diesjährige Kinderschutztag war ein interessanter und engagierter Tag im Sinne des Kinderschutzes. Wir danken allen Helfern und Organisatoren für Ihren Einsatz und natürlich allen beteiligten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen für Ihr Interesse an den angebotenen Workshops. Sie alle haben maßgeblich zum Gelingen des Tages beigetragen.

Es erfüllt uns mit Freude, dass unserer Idee, dem Kinderschutz einen festen Platz in unserem Jahreskalender zu geben, so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene gefolgt sind und wir freuen uns daher auf einen kreativen und spannenden Kinderschutztag 2014.

Berlin, 27.02.2013

Mal-Aktion: „Das bin Ich”

„Jeder Mensch ist ein Künstler!“ - diesen Spruch von J. Beuys haben Kinder aus unseren Wohngruppen am 20.10.2012 eindrücklich unter Beweis gestellt.

Es ist bereits eine Tradition der Träger Leben(s)zeit gGmbH und Menschen(s)kinder gGmbH, jährlich einen Kalender mit Kinderzeichnungen zu produzieren und diesen den Gruppen, Ämtern und Partnern zu überreichen. Bisher haben Kinder und Jugendliche dafür ihre Bilder eingesandt und die gelungensten wurden ausgewählt.

In diesem Jahr nun sollte der Fokus auch auf dem gemeinsamen Tun liegen, eine Mal-Aktionen in der Geschäftsstelle in der Nicolaistraße wurde geplant. Einen Vormittag stand alles im Zeichen der Kreativität.

Faserstifte, Wachskreiden, Collagenmaterial und Acrylfarben standen zur Verfügung und der Raum, welcher sonst für Besprechungen genutzt wird, erlebte eine Verwandlung in eine bunte Künstlerwerkstatt mit großen Arbeitstischen und leiser Entspannungsmusik.

Etwa 25 Kinder und Jugendliche nahmen an der Aktion teil. Zu Beginn machten sich alle den Kopf und Hände mit ein paar Lockerungsübungen frei. Dann ging es los – auf ganz unterschiedliche Weise. Während der eine oder andere noch etwas ratlos vor dem leeren Blatt saß und die Ideen noch nicht so recht Gestalt annahmen, griffen andere ganz spontan zu Stift oder Pinsel und füllten das Blatt mit Farben und Formen.

Zwei Stunden herrschte eine ganz erstaunlich konzentrierte und zugleich lebendige Atmosphäre des Entwickelns und Erschaffens. Zwischendurch war immer wieder Gelegenheit, sich am Minibuffet Snacks, Getränke, einen Apfel oder ein Stück Kuchen zu holen.

Die Ergebnisse der Aktion waren so vielfältig wie die Kids selbst: großzügig mit Farben gefüllte Blätter der Jüngsten, zarte und mit Glitter verzierte Selbstdarstellungen, einer malte sich ironisch als einen fröhlichen Faulpelz, andere wagten sich sogar daran, sich nach dem eigenen Spiegelbild zu porträtieren.

Eines der schönsten Ergebnisse schuf ein sechsjähriger Junge: anfangs füllte er sein Blatt hastig und ungelenk mit dunklen Acrylfarben, übermalte vieles und verlor dann die Lust am nicht gelingenden Bild. Dann jedoch ließ er sich in den Bann ziehen, schaute sich einiges bei anderen Kindern ab und mit behutsamer Unterstützung fing er an, ein Bild mit großen bunten Luftballons und Blumen zu malen. So arbeitete er bis zu allerletzt und hätte am liebsten noch lange nicht aufgehört.

An dieser Stelle möchten wir den Erzieherinnen und Erziehern danken, die die Kinder unterstützten, ein Auge aufs Buffet hatten und mit zu der angenehmen Atmosphäre beitrugen. Ein Kalender ist dieses Jahr nicht entstanden, aber stolz präsentieren wir die Ergebnisse in Form einer Galerie in der Geschäftsstelle der Träger.

Wir freuen uns auf die nächsten Projekte, denn: „Jeder Mensch ist ein Künstler!“

Vorbereitung zum Staffelmarathon

Auch in diesem Jahr nehmen am 18.11.2012 insgesamt 75 Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter jetzt schon zum dritten Mal an der Firmenmarathonstaffel der SCC-Events auf dem ehemaligen Flughafengelände Berlin-Tempelhof teil.

Als eine gemeinschaftsfördernde Idee für Mitarbeiter im Jahr 2010 geboren, zeigte sich sehr schnell und deutlich, wie viel laufbegeisterte Kinder und Jugendliche in den Einrichtungen der Leben(s)zeit gGmbH und Menschen(s)kinder gGmbH leben und mit wie viel Freude sie gemeinsam in den Wettkampf gehen. Stolze 600 m für die Kleinsten, 1200 m für die Schüler, Halbmarathondistanz für Jugendliche und Marathondistanz für die Mitarbeiter sind die Strecken, die zurückzulegen sind.

Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr das Wetter milde gestimmt ist und all unsere Läufer und Läuferinnen unter dem Applaus der Zuschauer gesund und wohlbehalten das Ziel erreichen, um sich dann gemeinsam im Teamzelt mit den Kolleginnen und Kollegen, die auch in diesem Jahr wieder als Unterstützer die Läufer begleiten, auf der Zielgerade mit Tee, Obst und Kuchen stärken.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß beim Laufen und Anfeuern!